MOBITIPP

Ihr Ratgeber für mehr Mobilität und Lebensqualität

Invacare jetzt auch mit ÖPNV-Scooter News

Ab Mitte November 2018 gibt's den LEO mit blauer Plakette

Nachdem bundeseinheitlich festgelegt wurde, welche Kriterien ein Elektromobil erfüllen muss, um in Bussen des ÖPNV mitgenommen werden zu dürfen, rüsten viele Hersteller ihre Flotte entsprechend auf. Auch Invacare hat nun ein solches Modell vorgestellt.

„Der Invacare Leo ist ein beliebter Scooter und darum freuen wir uns besonders, dass wir ihn jetzt als ÖPNV-fähige Variante anbieten können. Außerdem ist dieser Scooter klein, wendig und kann einfach zerlegt werden, um ihn beispielsweise im Auto transportieren zu können“, sagt Udo Weinstock, Leiter Produktmanagement Mobility bei Invacare. Der LEO erfüllt damit die Kriterien, die für die Mitnahme von Elektromobilen in den Bussen des ÖPNV vorgeschrieben sind, die unter anderem die Länge, das Bremssystem sowie die Standsicherheit und Stabilität in Kurven betreffen. Der Invacare Leo mit ÖPNV-Sonderausstattung erfüllt sämtliche Anforderungen und wird ab Werk mit ÖPNV-Plakette und Zertifikat ausgeliefert. Die Zulassung bezieht sich aber nur auf neue Modelle, die ab etwa Mitte November 2018 ausgeliefert werden und nicht etwa auf solche, die bereits vorher verkauft wurden. Diese können auch nicht nachgerüstet oder entsprechend umgebaut werden.

(Text: Volker Neumann)

Invacare LEO mit ÖPNV-Plakette

(c) Invacare
Auch Invacare hat mit dem LEO jetzt ein Elektromobil im Programm, das in den Bussen des ÖPNV mitfahren darf.
Invacare GmbH
Alemannenstraße 10
88316 Isny
Tel.: 07562.700-0
E-Mail: kontakt@invacare.de
Internet: www.invacare.de

MOBITIPP Elektromobile bestellen

Sichern Sie sich Ihr persönliches Exemplar der Gesamtausgabe „MOBITIPP Elektromobile“ zum Preis von EUR 5,00.

Einfach und sicher mit PayPal bezahlen.